Werdegang / Ausbildung: 
Zander Porter kommt aus Los Angeles, Kalifornien. Zanders Arbeiten befassen sich mit Bewegtbild und Lebendigkeit, gebrochen durch Interesse an Formen sozialer/kollektiver vs. individualisierter Identität und Subjektivität. Durch soziale sowie (un-)verkörperte Forschungsmethoden untersucht Zanders künstlerische Praxis virtuelle und physische Räume des sexuellen und nichtsexuellen Rollenspiels, beispielsweise bei Online-Reality-TV-Wettkampfspielen, MMOGs und (anonymem) (Cam-)Sex. Zander absolvierte einen BA in Art Studio und schloss mit hohen Auszeichnungen an der Wesleyan University ab, und arbeitet in als auch außerhalb Berlins einzeln / kollaborativ, sowie als Teil des XenoEntities Networks.
Website: zanderporter.com