Die Künstler*innen knöpfen sich ein industrielles Produkt vor, ein Bierflaschenetikett. Mithilfe eines Algorithmus ersetzen sie dieses serielle Stück Papier spielerisch durch eine Vielzahl von Unikaten. So kann jede*r für kleines Geld ein Original mit nach Hause nehmen.
Ein weiteres Objekt wird zum Gegenstand der „Originalisierung“: Durch Fotos, Zeichnungen 3D-Druck sind aus einem Gebrauchsgegenstand neue Unikate entstanden.
Die Künstler*innen haben in Kneipen Menschen zu ihrem Nachtleben befragt: Was sind ihre Sehnsüchte? Wie echt ist diese nächtliche Welt? Die Ergebnisse sind in einer Soundinstallation erfahrbar.
Die Projekte entstanden als Gemeinschaftsarbeit.
The artists take a look at an industrial product, a beer bottle label, and with the help of an algorithm, playfully replaces this piece of paper with a multitude of unique items, so anyone can take an original home with them for a small fee.
Another object is the "originalization" of a commodity: by drawings, photography and 3D printing.
The artists interviewed people in pubs for their nights: what are their desires? How real is this nocturnal world? The results can be experienced in a sound installation.
The artists have made these projects as a collective work.
Location and dates: 
REU-10
Pflügerstr.
52
12047
Berlin
Fri 19:00 to Sat 01:00
REU-10
Pflügerstr.
52
12047
Berlin
Sat 15:00 to Sun 01:00
REU-10
Pflügerstr.
52
12047
Berlin
Sun 15:00 to 19:00
Artists' profiles: