HbF, das Lyrikkollektiv, steht unter wechselnden Vorzeichen: Das Kürzel für kollateral wechselnde Eigenbezeichnungen, die Besetzung mal am Studieren, mal am Arbeiten, mal im Urlaub, und mal echt mit was Wichtigerem als Gedichten beschäftigt. Trotzdem arbeiten wir seit 3 Jahren regelmäßig gemeinsam an lyrischen Texten. Texte also, die wie kaum andere den Ruf haben, wirklichkeitsfremd zu sein, mit der echten Welt, den echten Problemen und der Art, wie wir in echt sprechen, nichts zu tun zu haben. Und die gleichzeitig versprechen, nah dran zu sein, vom Ich zu sprechen und nicht von Themen, geständig, gefühlig, auf du und du. Echt.
Wirklich? Ich schwöre. For real.
The poetry collective HbF exists under the sign of flux: the accronym stands for a shifting array of meanings, the cast of characters shifts between study, work, leisure and sometimes simply stuff that is more important than poetry. Nevertheless we have been working together on our poems for the last three years. Poems have a reputation for being removed from the real world, the real problems, the way we really speak. And yet they promise to be right up close, to speak of the subjective and not the subject, of confessions and emotions and you and you. Really? I swear. For real.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
KÖ-11
Emser Str.
131
12051
Berlin
Fr 19:00 bis 23:00