Becky Alley entwift ein Denkmal für die Toten des Afghansitankrieges (2001-heute). Gefundene Bücher mit einer Gesamtseitenzahl von 31.000 stehen für die zivilen Opfer der Militäreinsätze. Die Bücher sind in handgefertigte Seife eingegossen, die für die Künstlerin für Trauer und Kapitulation steht. Diese emotionalen Reaktionen auf den Tod sind zum Teil so verschlossen wie die Bücher in der Seifenmasse.
In ihrer Kunstpraxis bezieht sie sich auf Materialien, die uns alltäglich vertraut sind. Durch den Prozess des Zählens wird das banale Material in ein Denkmal der Kriegstoten verwandelt. Die Vergänglichkeit der Arbeiten steht im Kontrast zu den monolithischen Formen und Materialien offizieller Kriegsdenkmale.
Entomb is a memorial for civilians killed in the War in Afghanistan (2001-present). I have assembled found books containing a combined 31,000 pages- the number of civilians killed. The books are encased in handmade soap referencing themes of mourning and surrender while also entombing the books themselves rendering them inaccessible.

In my studio practice I gravitate towards materials that are common in everyday domestic life, and through a simple repetitive process of counting, transform the mundane objects into memorials for the war dead. The ephemeral nature of the work stands in contrast to the monolithic forms of marble and stone we often associate with memorials.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
KÖ-04
Schierker Str.
8
rechts neben der Galerie im Körnerpark
12053
Berlin
Fr 19:00 bis Sa 00:00
KÖ-04
Schierker Str.
8
rechts neben der Galerie im Körnerpark
12053
Berlin
Sa 12:00 bis 22:00
KÖ-04
Schierker Str.
8
rechts neben der Galerie im Körnerpark
12053
Berlin
So 12:00 bis 19:00
Künstlerprofil(e):